IMG 5626 Peugeot 508 150Nachdem wir alle SUV 2008, 3008 und 5008 getestet haben, ist nach langer Zeit endlich mal wieder ein Peugeot dran. Und nicht nur "irgendeiner", sondern eines der Top-Fahrzeuge: der Peugeot 508. Ja richtig, nach dem 508 verdrehen sich die Passanten den Kopf.

 

Chicer Löwe als Coupé

IMG 5454 350Natürlich, bei einem Porsche, Ferrari, Lamborghini - da drehen sie die Leute um. Aber Peugeot? Ja, und zwar gleich mehr als zehn junge Männer, die sich getroffen haben, um vermutlich einen Ausflug zu machen. Wie in einem Film hat erst der erste, dann der zweite umgedreht, bis schließlich alle geschaut haben: was für ein cooler Peugeot! Es wirkte wie einstudiert, das hätte man filmen müssen. Wie das Leben so spielt.

Aber auch richtig ist: hier, im südlichen Emsland, habe ich den Peugeot 508 noch nicht so häufig gesehen. Umso mehr freuen wir uns, dieses Coupé ausführlich vorstellen zu dürfen.

IMG 5492 Header 640

Eher Coupé oder Limousine?

IMG 5460 Peugeot 508 350Eher Coupé! Der 508 könnte im Revier vom BMW 4er Grand Coupé oder Audi A5 (Audi A5 Sportback g-tron) wildern. Chice Linienführung, sportlicher Auftritt - trotzdem Platz für fünf Personen und das Kofferraumvolumen ist mit 487 Litern, bei umgeklappter Rücksitzbank mit 1.537 Liter ganz passable. Im Vergleich:

  • BMW 4er GC: Ladevolumen: 480 l, 1.300 l inklusive Sitzbereich
  • Opel Insignia Kombi: Ladevolumen: 560 l, 1.665 l inklusive Sitzbereich
  • Audi A5 Sportback: 465 l, 1.300 l inklusive Sitzbereich

Ausstattung

Der Peugeot 508 startet, als BlueHDi 130 (96 kW) Active, bei 31.650 € *. Der Benziner, mit 180 PS, startet bei 35.150 €*. Das Pressefahrzeug ist ein GT-Line mit 180 PS Benziner und kostet mit 8-Gang-Automatik 40.050,00 €*.

Serienausstattung Allure
  • IMG 5482 Peugeot h 250Aktiver Toterwinkelassistent
  • 3D-Navigationssystem NAC
  • Einparkhilfe vorn, akustisch und visuell
  • Ergonomische Komfortsitze mit AGR-Gütesiegel1)
  • Fernlichtassistent
  • Fußmatten vorn und hinten
  • Leichtmetallfelgen „Merion“ 17"
  • Mirror Screen
  • Müdigkeitswarner
  • Lendenwirbelstütze elektrisch
  • Multifunktionaler Touchscreen mit 10"-HD-Farbbildschirm
  • PEUGEOT Connect Box mit den kostenlosen Telematikdiensten PEUGEOT Connect SOS und PEUGEOT Connect Assistance
  • Rückfahrkamera mit 180°-Umgebungsansicht
GT Serienausstattung zusätzlich zu Active und Allure
  • Active Suspension Control
  • Außenspiegelkappen in Perla Nera Schwarz
  • Dachhimmel in Schwarz
  • Dekoreinlagen aus Echtholz in „Zebrano“-Optik
  • Digitaler Radioempfang DAB+
  • Einstiegsleisten in Edelstahl und Pedalerie in Aluminium
  • Focal-Soundsystem®
  • Full-LED-Paket
  • GT-Logo an der C-Säule
  • Heckschürze in hochglänzendem Schwarz
  • i-Cockpit-Amplify
  • Keyless-System (schlüsselloses Zugangs- und Startsystem)
  • Kühlergrill im Rennflaggenmuster mit verchromter Umrandung
  • Seitenscheiben in Reihe 2 und Heckscheibe stärker getönt
  • Sitzheizung vorn
  • Zweifarbige Leichtmetallfelgen „Sperone“ 18"
Extras:

GT-Line mit 180 PureTech, 8-Gang-Automatik

40.050,00 €*

Voll-Leder-Paket: Leder "Nappa" in Rot (76FJ)

3.540,00 €

Perlmutt Weiß

800,00€

Automatischer Geschwindigkeitsregler (ZV63)

750,00 €

Easy-Paket Plus (WY36)

●        Einparkhilfe vorn

●        Full Park Assist

●        Rückfahrkamera mit 360°-Umgebungsansicht

700,00 €

Heckklappe sensorgesteuert (D501)

450,00 €

Night Vision (N101)

1.200,00 €

DAB+ (WLG8)

200,00 €

Leichtmetallfelgen "Hirone" 18" (ZHDM)

470,00 €

Induktive Ladestation (E301)

150,00 €

FOCAL®-Soundsystem (UN02)

760,00 €

Gesamtpreis, inkl. MwSt.

49.070,00 €

 

IMG 5443 header 518

Der Peugeot 508 im Alltag

My Peugeot App Fahrten h 250Wie beliebt der Peugeot 508 bei den Redaktionen ist, sieht man daran, dass wir auf das Auto relativ lange gewartet haben und darüber hinaus, da das Fahrzeug mittlerweile schon etwas über 22.000 Kilometer auf der "Uhr" hat. Und? Es hat ihm nichts ausgemacht. Das Fahrzeug, vor allem auch das Leder im Innenraum, sieht aus wie neu!

Beim Start haben wir auf die Daten des Vorgängers geschaut:  Reichweite 960 Kilometer!? OK, doch ein Diesel? Hört sich aber wie ein Benziner an und ist es auch. Aber wenn man ihn im ECO-Modus rollen lässt sind tatsächlich "Diesel"-Verbräuche von 5,5 bis 6,5 l/100 km möglich.

Keyless-System (schlüsselloses Zugangs- und Startsystem) ist bei der GT-Line schon Serie. Da könnten sich deutsche Hersteller mal ein Beispiel dran nehmen. Es wird die Start-Taste gedrückt und der Peugeot 508 flüstert los. Zu Beginn ist immer der Modus Normal voreingestellt. Will man besonders sparsam unterwegs sein, muss man jedes Mal auf ECO umschalten. Im Modus Sport wird der 508 etwas lauter, sportlicher (nicht unangenehm) und sprintet dann in 7,9 sec auf Tempo 100. Erst bei 230 km/h ist dann Schluss, laut Herstellerangabe.

Will man sich für das stärkere Triebwerk entscheiden, muss man das Model GT (nicht zu verwechseln mit GT-Line-Paket) wählen, mit ebenfalls 1,6 l PureTech, aber dann mit 165 kW (225 PS). Der Preis beträgt dann 46.400 Euro*. Mit einigen Extras landet man dann am Ende locker bei 52.000 Euro - das ist eine Überlegung wert.

508 rapps 640

8-Gang Getriebe

Das 8-Gang Getriebe kennen wir vom 3008 und 5008. Ist Getriebe ist vermutlich auch in der DS Serien verbaut (Fahrbericht - DS7 Crossback). Das Getriebe schaltet butterweich - und gerade im ECO-Modus sehr früh, um Kraftstoff zu sparen. Im Sport-Modus schaltet er natürlich entsprechend spät, aber man kann zusätzlich über die Lenkrad-Paddel jederzeit eingreifen und die Gangwahl manuell vornehmen.

Peugeot APP

My Peugeot App h 250Die guten Nachrichten zuerst: App Download und Registrierung haben sehr gut geklappt. Hier gibt es oftmals Probleme, weil der Vorgänger teilweise noch registriert ist. App Download, Konto anmelden, Anmelden mit der Fahrzeugidentifikationsnummer (FIN), den aktuellen Kilometerstand eingeben - fertig.

Über die App kann man dann den jederzeit den aktuellen Kilometerstand und den Standort abrufen. Seltsam, weil wir es bislang noch nicht erlebt haben: um weitere Funktionen abzurufen, muss man eine Bluetooth-Verbindung herstellen und mit dem Internet (WLan, 3G) verbunden sein. Dann kann man die Reichweite (Kraftstoff) ablesen und den Verbrauch, z.B. 6,6 l/100 km für die letzten 7 Tage. Ebenfalls funktioniert die Option "Navigation zum Auto".

Sehr cool, dass auch automatisch ein Fahrtenbuch angelegt wird. Wenn jetzt noch der Export als PDF möglich wäre, hätte man ein kostenloses Fahrtenbuch, dass auch das Finanzamt akzeptieren müsste. Ebenfalls vorhanden ist ein Hinweis auf Servicetermine (z.B. voraussichtlich in 2 Monaten Wartung 1 Jahr oder 30.000 km).

Sinnvolle Ergänzungen wäre, was bei den meisten Auto-Apps möglich ist:

  • Auto hupen lassen,
  • Fenster und Fahrzeug öffnen, schließen,
  • Check Control Meldungen, z.B. Reifendruck und Motoröl okay.

Vermutlich werden diese Features noch mit entsprechenden Updaten realisiert.

IMG 5474

Kofferraum auf

IMG 2406 Peugeot 2008 hWenn man es weiß, ist es ganz einfach - wie immer. Mit dem Fuß kann man den Kofferraum öffnen, was irgendwie beim ersten Mal nicht geklappt hat. Aha, da ist noch ein zusätzlicher Knopf mit grüner LED. Nein, man muss nur den Fuß in Nähe des Auspuffs bewegen (Achtung natürlich, wenn dieser heiß ist . Der Sensor an der anderen Seite, wäre sinnvoller gewesen). Sowohl für das Öffnen, als auch für das Schließen gilt der gleiche Mechanismus. Mit dem zusätzlichen Knopf am Kofferraumdeckel (Innenseiten, rechts neben dem roten Knopf für das Öffnen). Wenn die grüne LED leuchtet, dann werden auch alle Türen automatisch geschlossen.

Long-Run

Insgesamt war der Peugeot 508 drei Mal auf dem Long-Run: Überführungsfahrt (ca. 150 km), Bochum (hin und zurück ca. 300 km) und die Rückführung. So richtig schnell konnte man nie fahren, so dass wir in erster Linie Daten für das spritsparende Fahren sammeln konnte. Und die sind schon beeindruckend: für einen Benziner, als vollwertige Mittelklasse Limousine mit etwa 5,5 l/100 km unterwegs zu sein, das ist schon klasse, hat uns schon beim DS 7 begeistert (Fahrbericht - DS7 Crossback).

Dann doch noch mal eine schnelle Runde. Mehrfach über 220 km/h, einmal 226 km/h. Bis 200 geht es recht flott, dann bremsen die Windkräfte. Bei einem Schnitt von 178 km/h dann natürlich ein Verbrauch von über 15 l/100km - wie bei jedem Auto.

Einen guten Job hat auch der automatische Geschwindigkeitsregler ( +750,00 €) gemacht. Hatten wir bei der ersten Generation beim Peugeot Traveller "bemängelt", dass der Geschwindigkeitsregler bei "brenzligen" Situationen einfach an den Fahrer übergeben hat (Fahrbericht Peugeot Traveller), fährt er nun "teilautonom" und bremst auch bis zum Stopp ab. Line Assist lenkt auch ganz ordentlich in den Kurven. Man muss nur sicherstellen, dass die Straßenbegrenzung gescannt worden ist (Symbol grünes Lenkrad).

IMG 5484 innen 640

Kraftstoffverbrauch

IMG 6476Übergeben wurde uns das Fahrzeug mit den Daten des Vorgängers 1.153 km, 57 km/h, 7,5 l/100 km. Können wir das besser? Herstellerangaben innerorts / außerorts / kombiniert: 7,2 / 4,4 / 5,5 l/100 km. Nach dem ersten Tankstopp kam die Überraschung: 741 km, 65 km/h, Schnitt 6,4 l/100 km, Restweite 90 km, macht einen Aktionsradius von über 800 km.

Innerorts, bei der City-Runde, haben wir die Vorgabe des Hersteller mit 6,4 l/100 km sogar unterboten. Das lag aber wohl auch daran, dass der Verkehr einigermaßen flüssig war. Bei jeder Stopp-Phase hat das Triebwerk brav abgeschaltet.

Richtig Spaß macht der Peugeot 508 natürlich im Sport-Modus. Vermutlich elektronisch "aufgemotzt" brummt der 1,6 Liter-Turbo wie ein "großer" und dann geht es schon zur Sache. Aber klar ist, dass er zum Beispiel gegen den Polo GTI (Fahrbericht - VW Polo GTI) und den Fiesta ST (Test folgt) keine Schnitte bekommt. Aber der GT ist auch eher ein GT, als ein Sportwagen. Somit hat Peugeot alles richtig gemacht!

Neu sind übrigens die Modi BAB 100 und BAB 130. Auf diesem Streckenabschnitt (14 km) versuchen wir konstant 100 bis 110 km/h bzw. 125 bis 135 km/h zu fahren.

So testen wir auf der aom-Vergleichsrunde.

Modus 

Strecke [km]

Geschw. [km/h]

Verbrauch [l/100km]

aom-
Vergleichsrunde

55

67

6,0

Super-Spar

15

61

4,7

Landstraße sparsam

44

78

5,4

Landstraße sportlich

35

79

8,0

BAB 100

14

102

5,3

BAB 130

14

122

6,8

BAB sparsam

69

106

5,4

BAB normal

65

123

6,3

BAB schnell

15

105

7,7

Stadt

16

32

6,4

Pendler

30

38

6,2

1. Tankstopp

741

65

6,4

2. Tankstopp

 -  -  -

Testverbrauch nach 1.314 km, 69 km/h, 6,8 l/100 km

IMG 5626

Fazit

IMG 1387Endlich mal wieder ein Peugeot. Warum sind wir so froh darüber? Weil Peugeot einfach gute Autos baut und wir sehr viele Peugeot-Leser auf unserer Homepage haben. Der Peugeot schafft den Spagat zwischen "Sportwagen" (Coupé) und alltagstauglicher Limousine - und ist mit 180 PS sauber (Euro-6-Temp), flott und sparsam (6,8 l/100 km = fast Dieselwerte) unterwegs. Vielleicht sollten wir auch noch den Peugeot 508 SW als Kombi mit dem stärkeren Triebwerk (225 PS) vorstellen.

Gespannt sind wir auf jeden Fall auf den Peugeot e-208. Ein sehr cooles Auto; er wurde in Genf (PEUGEOT e-208 Winter 2019) vorgestellt, soll im Oktober der Presse vorgestellt werden und im Winter 2018 in den Showrooms stehen. Bestellt werden kann er schon auf Peugeot.de, so die Pressemitteilung.

Wir freuen uns als nächstes Fahrzeug auf den nagelneuen VW T-Cross, der als Mini-SUV auf den Polo aufbaut. Das Pressefahrzeug ist der VW T-Cross Style 1.6 TDI (70 kW) 7-Gang DSG. Neugierig sind wir - wie immer - auf den Kraftstoffverbrauch. Die gute Nachricht für alle #CNG-Fans: der neue VW Golf TGI mit neuen 130 PS-Triebwerk folgt im Anschluss Ende Mai 2019. Danach haben wir den Gegenspieler vom VW Polo GTI, den Ford Fiesta ST im Test. Zwar noch nicht den Neuen mit 200 PS - aber 180 PS sind ja auch nicht von schlechten Eltern.

* Alle Preise ohne Gewähr, Stand: 05-2019

Linktipps

Fotos © 20017 - 2019 Redaktionsbüro Kebschull

IMG 5629