MG 9294 01 150Nicht verpassen: Rallye Stemweder Berg 2019 vom 13.06.2019 bis 15.06.2019. Das Rallyefest kann beginnen. Die Jagd auf Fabian Kreim ist eröffnet.  49. Auflage der ADAC Rallye Stemweder Berg präsentiert spannenden Rallyesport auf neuen Strecken. Sogar n-tv berichtet.

 

54 Rallyeteams, 14 Wertungsprüfungen, 1 Sieger

 MG 9278 03Die Starterliste des Hauptfeldes ist mit 54 hochkarätigen Rallyeteams besetzt und die 14 Wertungsprüfungen werden eine echte Herausforderung. Die Streckenprofile sind wieder abwechslungsreich, mal schnell auf breiten Straßen, dann eng und verschlungen auf schmalen Wegen. Die Rallyeteams werden für die Schönheit der weiten Landschaft keine Zeit zum Genießen haben, denn sie kämpfen um Sekunden oder Bruchteilen davon.

Das Organisationsteam um Organisationsleiter Frank Wiegmann und Rallyeleiter Helger Groppel hat viele Aufgaben abgearbeitet und die Streckenführung wird auch dieses Mal dem Anspruch der Deutschen Rallyemeisterschaft und des ADAC Rallye Masters gerecht. Es werden wieder zahlreiche Zuschauer erwartet und die können auf ausgewiesenen Zuschauerplätzen entlang neuer, anders gestalteter oder bekannter Strecken das spektakuläre Rallyegeschehen aus sicherer Entfernung verfolgen.

An der Spitze des Feldes geht es für den Meisterschaftsführenden Fabian Kreim im Skoda Fabia R5 um den zweiten Saisonsieg und den Ausbau seiner Führung. Der gefeierte Vorjahressieger Christian Riedemann greift dieses Mal in das Lenkrad eines VW Polo GTI R5 genauso wie Dennis Rostek. Der Bückeburger will nach dem Ausfall beim Saisonauftakt vor heimischem Publikum glänzen. Gerne möchte sich Niklas Stötefalke in die Riege der Kreim-Jäger aufschwingen.

Aber der Bad Oeynhausener bleibt realistisch: „Nach dem letztjährigen erfolgreichen Comeback-Projekt mit dem R2 hatte ich einfach Lust auf die nächste sportliche Stufe. Ich bin überglücklich, dass ich mein R5-Debüt im Skoda Fabia vor heimischem Publikum feiern darf. Wir blicken mit einem Auge auf die Saison 2020 und loten aus, welche Chancen es gibt, mal wieder ein ganzes Jahr im Auto zu sitzen. Ich versuche, mich keinem Druck auszusetzen, denn alle Fahrer in der Klasse verfügen über wesentlich mehr Erfahrung. Auf die Veranstaltung haben wir uns akribisch vorbereitet und möchten ein bis zwei Ausrufezeichen setzen. Wir haben wirklich nichts zu verlieren, die Vorfreude ist riesig“, so Stötefalke.

Mohe im Renault Megane Maxi

Im ADAC Rallye Masters liegen Carsten Mohe im Renault Megane Maxi, Patrik Dinkel im Mitsubishi Lancer und Kai Otterbach im BMW 320 IS punktgleich an der Spitze - also hier ist Spannung pur garantiert. Der finnische Rallyemeister Eerik Pietarinen will mit seinem Opel Adam will im ADAC Rallye Cup natürlich seinen Auftaktsieg wiederholen.

Zahlreiche heimische Rallyeteams sind hoch motiviert und freuen sich auf die anspruchsvollen und selektiven Wertungsprüfungen. Torben Nebel (Detmold, Ravenol Motorsport) wird im Citroën DS3 R3T um Masterspunkte kämpfen und möchte genau wie Martin Ritschel (Langenberg) im Suzuki Swift wieder das Ziel auf dem Marktplatz in Lübbecke erreichen. Frank Nolting (Herford) ist ein Dauerstarter bei der Stemweder Berg und eine Wiederholung seiner problemlosen Fahrt des vergangenen Jahres wäre ihm sicherlich recht.

Das Gesamtfeld der Veranstaltung komplettieren die 26 Teams der ADAC Rallye Stemweder Berg RETRO. Am Samstag absolvieren die Teams jeweils nach dem Hauptfeld fünf Prüfungen und müssen vorgegebene Sollzeiten auf die Hundertstelsekunde genau einhalten. Nicht Schnelligkeit sondern Genauigkeit sind hier die Maxime des perfekten Zusammenspiels von Fahrer und Beifahrer.

Mit dem Shakedown als Warm up beginnt die 49. ADAC Rallye Stemweder Berg am Donnerstagabend, 13.06.2019 um 18:00 Uhr auf dem Blasheimer Markt. Im Bereich Obermehnen bietet eine abgesperrte Strecke den angemeldeten Teams die Gelegenheit zu Einstellarbeiten an den Rallyefahrzeugen.

 MG 9328 07

"Gauselmann Rallyemeile“

Am Freitagnachmittag wird es ab 17:01 Uhr ernst. Dann starten die Teams auf der “Gauselmann Rallyemeile“ zur ersten Etappe die vier Wertungsprüfungen rund um Petershagen umfasst. Neu ist nach zwei Prüfungen der Remote-Service um 19:00 Uhr auf Kanzlers Weide in Minden.

Den Freitag beschließen die Teams ab ca. 21:30 Uhr Uhr mit dem Service und Parc ferme auf der “Gauselmann Rallyemeile“. Dort starten die Teams am Samstagmorgen um 08:01 Uhr zur zweiten Etappe mit 10 Wertungsprüfungen. Die “Gauselmann Rallyemeile“ wird mehrfach von den Teams für Servicestopps angefahren. Deshalb haben die Fans wieder die Möglichkeit, den Mechanikern bei der Arbeit über die Schultern zu schauen oder vielleicht mit dem einen oder anderen Fahrer ins Gespräch zu kommen. Nach rund 143 Wertungsprüfungskilometer werden die ersten Teams am Samstagabend gegen 19:00 Uhr das Ziel auf dem Marktplatz in Lübbecke erreichen.

Entlang der verschiedenen Strecken, die jeweils zweimal auf Bestzeit zu absolvieren sind, werden wieder interessante Zuschauerpunkte ausgewiesen. Dabei geht aber die Sicherheit vor. Entsprechend werden im informativen Programmheft (ab Donnerstag, 16:00 Uhr in den Verkaufsstellen erhältlich) ausführlich die wichtigen Sicherheitshinweise und deren unbedingte Einhaltung erläutert. Vor Ort sind es die bestens geschulten Sportwarte der Streckensicherung, die auf die Zuschauersicherheit und den ordnungsgemäßen Ablauf achten werden. Den Anweisungen der Sportwarte ist unbedingt Folge zu leisten, denn sie setzen ein detailliert ausgearbeitetes Sicherheitskonzept um.

So großes und für die Region prestigeträchtiges Motorsportereignis ist nicht möglich, ohne

  • dem Engagement von weit über 300 motorsportbegeisterten Menschen in der Organisation und Durchführung der Rallye,
  • die außerordentlich gute Zusammenarbeit mit den Genehmigungsbehörden,
  • den Sponsoren und Förderern,
  • dem Verständnis, die Unterstützung und Begeisterung der Anwohner entlang der Prüfungen.

Das verdient schon jetzt großen Dank und volle Anerkennung.

Bei so viel hochkarätigen Motorsport darf neben zahlreichen Medienvertretern das Fernsehen nicht fehlen. Für Rallye-Fans gibt es das 30-minütige DRM-Magazin „PS Die Deutsche Rallye Meisterschaft“. Am Sonntagmorgen, 16.06.2019 wird um 7.30 Uhr auf n-tv das Geschehen bei der 49. ADAC Rallye Stemweder Berg in spannenden und actionreichen Bewegtbildern gezeigt. Eine Wiederholung der Sendung folgt Samstag, 22.06.2019 um 9.30 Uhr.

Linktipps

Fotos © 2018 Redaktionsbüro Kebschull

 MG 9372 27