IMG 2630 Jeep Cherokee 150Nach dem Jeep Renegade haben wir in Seefeld (Österreich) den Jeep Cherokee fahren dürfen. Fast 200 PS Diesel, 9-Gang Automatik und um die 50.000 Euro* — den wollen wir testen. Wir starten also in das Autojahr 2019 mit einem echten Highlight und mit echtem Jeep-Wetter.

 

Jeep-Wetter — wie cool ist das denn?

IMG 2638 header Jeep 640

IMG 2636 jeep cherokee 350Die ersten Fotos mit Sonne, dann haben wir Schnee. Das ist das Wetter, welches der Jeep liebt. In Seefeld ist gefühlt jedes zweite Auto ein Jeep. Seefeld liegt auf fast 1.200 m Höhe und ist schneesicher - da macht Allrad Sinn. Hier, bei uns in Norddeutschland, ist es „nice to have“ im Winter.

Dann mal los. Nach 256 Diesel PS im 6-Zylinder BMW 430 fühlt sich der Jeep etwas "schlapp" an. Ist er aber nicht, vor allem wenn man vom Normal- in den Sport-Modus umschaltet. Aber der Jeep Cherokee will auch nicht sprinten.

Der Cherokee ist mit um die 2 Tonnen Leergewicht ja auch eher ein Boxer in der Schwergewichtsklasse. Punktet natürlich mit Euro 6-Temp und mit Stickoxid-Speicherkatalysator mit Harnstoffeinspritzung, Rußpartikelfilter und gekühlter doppelter Abgasrückführung sowie 4 Jahren Jeep Garantie.

IMG 2573

Ausstattung

Der Jeep Cherokee startet als Longitude — mit Front-Antrieb und 195 PS Diesel — bei 41.500 Euro. Die nächste Ausstattungsvarianten wären der Limited (45.500 Euro*) und das Pressefahrzeug, der Overland, startet als Allrad mit Active Drive II und 9-Stufen-Automatikgetriebe bei 53.500 Euro. Das hört sich im ersten Moment teuer an. Der Jeep ist aber dann top ausgestattet und ein richtig großes Auto; vergleichbar mit dem Ford Edge.

Longitude

Limited (zusätzlich zum Longitude)

Overland (abweichend vom Limited)

  • 17"-Leichtmetallräder
  • Voll-LED Scheinwerfer, Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer und Rückleuchten
  • Selec-Terrain®-Assistenzsystem
  • Auffahrwarnsystem (Forward Collision Warning Plus) mit Fußgängerschutz
  • Totwinkelassistent mit hinterer Querbewegungserkennung
  • LaneSense™ Spurhalteassistent
  • Geschwindigkeits­begrenzer
  • Geschwindigkeitsregel­anlage (Cruise Control)
  • ParkView® Rückfahrkamera mit dynamischen Führungslinien
  • ParkSense™ Parksensoren hinten
  • Lichtsensor
  • Regensensor
 
  • 18"-Leichtmetallräder, poliert
  • Seitenscheiben hinten und Heckscheibe abgedunkelt
  • Außenspiegel elektrisch beheiz- und anklappbar
  • Geschwindigkeitsregelanlage Adaptive Cruise Control (ACC) mit
  • Stop&Go-Funktion
  • Parkassistent für Längs- / Querparken
  • ParkSense™ Parksensoren vorne
  • Sensor gesteuerte, elektrische Heckklappe
  • Lordosenstütze Fahrer- und Beifahrersitz, 4-Fach elektrisch einstellbar
  • Sitzpolsterung in Nappa-Leder
  • Sitzheizung vorn
  • 19"-Leichtmetallräder, poliert
  • CommandView® Panorama-Glasschiebedach, 2-teilig, vorn elektrisch öffnend
  • Beledertes Amaturenbrett
  • Sitzbelüftung vorn
  • Sitzheizung hinten
  • Holz-Leder-Lenkrad beheizbar
  • Premium Fußmatten
  • 230V-Stromanschluss
Extras
  • IMG 2578 Jeep innen 350Sonderlackierung 1.090 Euro
  • Winterpaket 290 Euro
  • Endpreis Testwagen 54.880 Euro*

Hinweis: 4 Jahre Jeep-Garantie ohne Kilometerbegrenzung.

Der Jeep Cherokee im Alltag

Der Jeep Cherokee ist ein echter Jeep — das bedeutet: ein mächtiger Amerikaner. Motorhaubenhöhe ist seit weit oben. Damit ist klar: der Jeep ist eine „Schrankwand“ und wird bei Kraftstoffverbrauch nicht wirklich punkten können (vergleiche Jeep Renegade, Testverbrauch nach 1.015 km, 7,1 l/100 km).

Aber der Jeep hat Platz: mit seinem Panorama-Glasschiebedach (2-teilig, vorn elektrisch öffnend) kommt Cabrio-Feeling auf und hinten haben die Passagiere fast mehr Platz als vorne - natürlich ist auch vorne Platz ohne Ende.

Die elektrische Heckklappe kann auch von innen geöffnet und geschlossen werden. Der Knopf zum Öffnen bezeihungsweise Schließen ist hinten, innen links (haben wir auf die Schnelle in Seefeld übersehen). Die Sitze sind flott umgeklappt und ein 1,70 Meter 2-Sitzer-Sofa zu transportieren ist einfach. Klappe auf, einladen (mit Verpackung), Klappe zu, los fahren, glücklich sein.

IMG 2630

Im Gelände

IMG 2576 350Wie erwähnt, war im südlichen Emsland im Januar 2019 echtes Jeep-Wetter. Also fahren wir an die schöne Ems: bei minus 2 Grad Celsius und drei Zentimeter Neuschnee. Natürlich ist das nahezu keine Herausforderung für einen Jeep. Die Sonder-Modi wie 4WD, Schlamm, Matsch (s. unten) haben wir nicht benötigt. Trotzdem hatten wir ein gutes und sicheres Gefühl, wenn es mal sehr eng und matschig war und steil bergauf oder bergab gehen sollte. Durch die ausgefahren Waldwege wären wir mit einem Volvo XC60, Porsche Cayenne gefahren - nicht aber mit einem PKW ala Opel Astra und Co.

Allradsysteme Jeep® Active Drive I und Jeep® Active
Drive II

Jeep® Active Drive I ist ein aktives Allradsystem mit einstufigem Transfergetriebe (ohne Geländeuntersetzung) und agiert vollautomatisch bei jeder Geschwindigkeit. Ganz ohne Fahrereingriff unterstützt das Allradsystem aktiv die Fahrdynamik und Stabilität durch Gear-Korrektur beim Beschleunigen, Kurvenfahrt und Über-/Untersteuer-Situationen.

Das 4x4-System Jeep® Active Drive II bietet alle Funktionen von Jeep® Active Drive I plus Geländeuntersetzung und Bergabfahrhilfe mit regelbarer Geschwindigkeit. Die Untersetzung ermöglicht noch bessere Traktion bei niedriger Geschwindigkeit und macht den Jeep® Cherokee zum wahren Offroad-Multitalent — er kann steile Hügel erklimmen und überwindet mit Leichtigkeit unwegsames Gelände.

IMG 2581

Jeep Active Drive Lock

IMG 2652 350Der Jeep Active Drive Lock bietet sämtliche Funktionen von Active Drive II, jedoch zusätzlich mit einem hinteren Sperrdifferenzial für beste Traktion im niedrigen Geschwindigkeitsbereich, um anspruchsvollste Hindernisse zu überwinden. Dieses System ist ausschließlich für den Cherokee Trailhawk lieferbar, der 2019 an den Start gehen wird. Hier inbegriffen ist eine „Select-Speed Control“ – eine Funktion, die dem Fahrer ermöglicht, eine Geschwindigkeit zwischen einem und neun Kilometern in der Stunde vorzuwählen, um sich auf diese Weise mit konstantem Tempo durch anspruchsvolles Gelände zu wühlen, ohne selbst Gas geben zu müssen. Das ist ideal, um Felsen zu erklimmen oder starke Gefälle gleichmäßig hinab zufahren.

Select-Terrain: Alle Cherokee 4x4-Systeme verfügen über die überarbeitete Select-Terrain Traktionskontrolle mit den vier Modi Auto, Snow, Sport und Sand/Mud. Der Trailhawk bietet außerdem zusätzlich einen Rock-Modus, um selbst die schwierigsten Geländeabenteuer zu bestehen.

Entkopplung der Hinterachse: Alle 4x4-Systeme des Cherokee koppeln Hinterachse und Kardanwelle vollständig vom Antrieb ab, wenn kein Vierradantrieb benötigt wird. Umschalten zwischen Front- und Vierradantrieb, sowie auch das komplette Drehmoment-Management erfolgen nahtlos und ohne Zutun des Fahrers. Weil eine stillstehende Kardanwelle kein Schleppmoment erzeugt, hilft die Entkopplung dabei, den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren.

Long-Run

IMG 2644 350So richtig "long" war der Run nicht — aber wir waren schon einige Male auf der Autobahn. Wie erwähnt ist der Jeep Cherokee keine Rennmaschine, sondern eher was für Jäger, Sammler, Angler und Waldliebhaber oder -besitzer.

Aber auch auf die linke Spur können wir uns mit dem Jeep Cherokee wagen: immerhin fast 200 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 200 km/h (je nach Ausführung) sind ja nicht schlecht. 195 km/h haben wir mehrfach ins Testertagebuch eingetragen. Der Jeep Cherokee wird dann natürlich durstig, weil dieses Fahrzeug mit seinen etwa 2 Tonnen Gewicht und diesen hohen Geschwindigkeiten etwas kämpfen muss – es ist eher kein Sparmobil; eher ein Spaßmobil.

Kraftstoffverbrauch

Gemäß Hersteller: innerorts / außerorts / Gesamt: 7,7 / 6,4 / 6,9.

• Daten Vorgänger: 370 km/ 8,8 l / 100 km.

Die 6,4 l/100 km haben wir mit leichten Gasfuß mit 6,5 l/100 km fast geschafft. Innerorts hatten wir einen "schlechten Slot", weil durch niedrigen Temperaturen, Start&Stopp an den Ampeln nicht immer ausgeschaltet hat. Wir sind am Ende dann doch noch mit 7,8 l/100 km an die Vorgabe fast herangekommen. Mit 7,1 l/100 km auf der Pendlerrunde haben wir dann nahezu die Vorgabe von 6,9 l/100 als Gesamtverbrauch geschafft.

Wie erwartet, ist der Jeep Cherokee kein echtes Sparschwein. Aber mit einem Testverbrauch von um die 8 l/100 km passt der Verbrauch ins Bild. Perfekt natürlich, dass der Jeep als Euro 6-Temp eingestuft ist. Damit sollte ein Dieselfahrverbot für den Jeep kein Thema sein.

So testen wir auf der a-om-Vergleichsrunde.

Modus 

Strecke [km]

Geschw. [km/h]

Verbrauch [l/100km]

aom-
Vergleichsrunde

55

71

7,4

Super-Spar

15

67

6,1

Landstraße sparsam

45

69

6,5

Landstraße sportlich

35

-

-

BAB sparsam

45

108

6,4

BAB normal

-

-

-

BAB schnell

28

145

Ca. 11

Stadt

16

28

7,8

Pendler

30

36

7,1

1. Tankstopp

592

59

7,9

Testverbrauch nach 985 km, ca. 69 km/h, 8,2 l/100 km

Ausblick

Wer jetzt denkt, außer Diesel nix gewesen, täuscht sich. Der neue Jeep Cherokee Trackhack beschleunigt in unglaublichen 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ist damit noch schneller und stärker als der SRT. 6,2 Liter Hubraum und 710 PS sprechen eine deutlich Sprache. Für PS-Hungrige ist sicher auch der Jeep SRT mit 468 PS und 6,4 l V8 interessant, der bei 88.300 Euro* startet. Der etwas günstiger Jeep Cherokee mit 150 PS Diesel soll noch 2019 kommen.

Übrigens: auch Jeep beteiligt sich an der Diesel-Umtauschprämie. Bei Inzahlungnahme eines Diesel-Fahrzeuges mit Euro 1 bis Euro 5 beträgt die Prämie 7.500 Euro. Gültig ist die Aktion bis zum 31.03.2019. Da rückt ein Jeep Cherokee in "greifbare Nähe".

IMG 2567

Fazit

Der Jeep Cherokee hat richtig viel Spaß gemacht — ist mit um die 50.000 Euro aber kein Schnäppchen. Wer es etwas kleiner mag, sollte sich den Jeep Compass mal anschauen, der ab 25.700 Euro* startet.

Jetzt freuen wir uns auf den Jeep Wrangler, der als JL bei 46.500 startet. Die Wrangler Unlimited kostet 49.500 Euro. In zwei Wochen wissen wir, warum der TV-Kommissar Hansen von den Rosenheim- Cops (ZDF TV-Serie) Wrangler fährt. Wir haben allerdings einen kleinen Vorgeschmack bereits in Seefeld bekommen… Aber mehr dazu im besagten kommenden Artikel.

* Alle Preise ohne Gewähr, Stand: 01-2019

Linktipps

Fotos © 2019 Redaktionsbüro Kebschull

IMG 2627