Herzlich Willkommen auf
Auto Online Magazin

Auf dieser Homepage erhalten Sie alle Informationen rund um das Thema Auto und Motorsport (DTM, ALMS, Le Mans).

Aktuelle Seite: HomeCitroënCitroënFahrbericht Citroën Berlingo

Fahrbericht Citroën Berlingo


IMG 7917 Berlingo 150Eigentlich wollten wir den Citroën E-Mehari testen. Das hat leider nicht geklappt - aber dafür kommen wir in den Genuss, mit als eine der ersten Redaktionen, den brandneuen Citroën Berlingo zu fahren. Es sind erst 750 km auf dem Tacho, denn er kommt erst im September 2018 in die Showrooms.

 

Ein echter SUV?

IMG 8082 hNein, auch kein VAN, sondern einfach ein Hochkastenfahrzeug. Das Konzept ist ideal für Handwerker: Viel Raum für Material und Personen. Aber ist er auch als PKW sinnvoll? Klar, nicht nur fünf Personen haben Platz sondern auch fünf Koffer. Da sehen VW Golf & Co ganz "alt" aus. Begründung: es gibt keinen zerklüfteten Kofferraum, sondern mehr als einen Kubikmeter Platz ohne einen Sitz umzuklappen.

100 PS Diesel -- da geht was

Klar, nach 180 PS Diesel im DS 7 fühlt sich der Berlingo erst einmal deutlich langsamer an. Ist er aber nicht, denn 100 PS Diesel Power sind ausreichend, um den Berlingo auch flott auf der Autobahn zu bewegen. Bei nasser Straße, hat das ESP Mühe, die Kraft auf die Straße zu bringen.

Auch ganz klar: der Berlingo erfüllt alle Voraussetzungen als VAN oder SUV auf der Beliebtheitsskala ganz nach oben zu schießen. Schließlich wird sein “Bruder”, der Peugeot Rafter, da ganz besonders als Surf- und Freizeit-Mobil promotet. Hohe Sitzposition, viel Kofferraum, zwei seitliche Schiebetüren. Alles, was das Herz begehrt.

Übrigens: der Berlingo I debütierte bereits 1996. Somit kann Citroën zurecht behaupten, den Kastenwagen mit erfunden zu haben (s.a. Citroën Typ H auf Wikipedia).

IMG 7922

Ausstattung

Es gibt 24 Optionen für die Personalisierung. Citroën hat das vom DS "abgeschaut". Ein Auto verkauft sich über Emotionen, sogar als Kastenwagen. Der neue Citroën Berlingo bietet eine breite Palette an Farbtönen für das Außendesign: Sand-Beige, Devon-Grün, Artense-Grau, Platinium-Grau, Onyx-Schwarz, Nacht-Blau, Ardent-Rot und Polar-Weiß.

Den Berlingo bekommt man schon mit der Grundausstattung als "Start" mit 110 PS PureTech 110 Stopp&Start bei 19.090 Euro*. Das Pressefahrzeug als “Feel” mit 100 PS Diesel kostet 24.390 Euro. Der XL (7-Sitzer) als 110 PS Feel kostet 24.340 Euro (als M = 23.140 Euro) - also nur 1.200 Euro mehr als die M Version.

Serienausstattung (zusätzlich zu “Start” und “Live”)

Klimaautomatik (2-Zonen)

• 3 Einzelsitze mit Isofix,
   umklappbar in Reihe 2

   – Getränkehalter

• Audio-System mit

− 20-cm/8“-Touchscreen

− Bluetooth

− Mirror-Screen mit Apple CarPlay™, Android Auto™ und MirrorLink®

− USB-Anschluss

• Außenspiegel elektrisch verstellbar, anklappbar und beheizbar

• Beifahrersitz umklappbar mit Armlehne

– Klapptisch hinter den Sitzen der Reihe 1

– Ablage im Boden in Reihe 2

• Coffee Break Alarm

• Dachreling

• Elektrische Fensterheber vorn und hinten

• Elektrische Parkbremse

• Einparkhilfe hinten akustisch

• Fahrersitz in der Höhe verstellbar mit Lendenwirbelstütze,

Armlehne und Ablagefach

• Innenspiegel elektrisch abblendend

• Kindersicherung elektrisch

• LED-Tagfahrlicht

• Farb-Paket Weiß

– Außenspiegelgehäuse in Wagenfarbe lackiert (in Onyx-Schwarz bei XTR-Paket)

– Nebelscheinwerfer mit weißer Umrandung

• Manuelle Schiebetür rechts und links mit absenkbaren Seitenfenstern in den Schiebetüren in Reihe 2 und feststehenden Fenstern in Reihe 3

• Multifunktions- und Lederlenkrad

• Seitenschutzleisten „Look Airbump“ in Farbe lackiert und teilweise Weiß

• Sicht-Paket

– Lichtsensor

– Regensensor

– Dachablage

– Magic Wash Frontscheibenwischer mit integrierten Wischerdüsen

• 16-Zoll-Stahlfelgen mit Radzierkappen „Twirl-Black Center“ und Sommerreifen

• Keyless-System (fehlte im Pressefahrzeug)

Extras

City-Paket 3:

      Einparkhilfe hinten und vorne akustisch mit Rückfahrkamera 180° Rundumsicht, Park Assist

950,–

Kinder-Paket

      Sonnenrollos in Sitzreihe 2

      Kinderspiegel inkl. absenkbares Seitenfenster in den Schiebetüren bei Ausstattungsvariante Live

200,-

Sicherheits-Paket-Plus

      Verkehrszeichenerkennung für Geschwindigkeitsbegrenzungen und -empfehlung

      Fernlichtassistent

      Aufmerksamkeitssystem

300,-

drive-Assist-Paket (fehlte leider!)

      Sicherheits-Paket-Plus

      Aktiver Geschwindigkeitsregler und -begrenzer mit Bremsfunktion

400,-

Citroën Connect Nav DAB

        20 cm-/8“-Touchscreen

        Bluetooth

        Mirror-Screen Apple CarPlay™, Android Auto™ und MirrorLink

        2 USB-Anschlüsse (im Pressefahrzeug 1 USB-Anschluss)

600,-

Testwagenpreis ca.

26.440,-

Der Berlingo im Alltag

IMG 8093Der Berlingo war ROT - das passt! Frische Farbe zu einem modernen Auto. Man kann die kleine Heckklappe öffnen, um kleine Teile zu verstauen. Die große Heckklappe wird mechanisch geöffnet - kein Problem - und bietet über 1 Kubikmeter (ca. Breite / Tiefe / Höhe: 1,14 / 1,0 / 1,0 m) Stauraum. Wenn die Sitze umgeklappt sind, hat man 3,3 m3 Platz im "kleinen" Berlingo und man kommt sogar auf 4,6 m3 Laderaum bei dem XL.

Die drei Sitze im Fond können einzeln umgeklappt werden („Magic Flat“®-System), ebenso der Beifahrersitz. Ab zum Baumarkt und lange Bretter holen_ Mit dem Berlingo kein Problem. Aber er punktet auch mit anderen Features, die man in einem "Kastenwagen" nicht erwartet: Keyless-Go (leider nicht im Pressefahrzeug), coole Ambientebeleuchtung unter dem Panoramadach, das Panoramadach selbst ist toll, ein großes Navigationssystem, zusätzliche kleine Stauräume über dem Kopf (da hatte sich die Parkscheibe versteckt) und vieles mehr. Für Kleinteile gibt es unter dem Dach noch eine Klappe (wie im Flugzeug).

Wie viele Kisten Wasser gehen in einen Berlingo? 15? 16? Genau sind es 18. Wenn man die Sitz-Arretierung löst (damit man die Neigung verändern kann), gehen sogar 24 Kisten rein. Wenn man die Sitze umklappt, könnte man schon fast ein Schützenfest beliefern.

Einziger minimaler Kritikpunkt, nur eine 12 Volt Steckdose im Fond rechts, mindestens ein USB-Anschluss hinten wäre schön, weil heute alle Kids irgendwelches elektronisch Spielzeug mit auf die Fahrt nehmen.

IMG 8094 Wasser1 320 IMG 8096 Wasser2 320
Im Gelände

Wie schon oft erwähnt, ersparen wir auch den SUVs das Gelände, weil kaum ein Autofahrer mit seinem 50.000 Euro SUV durch "schweres" Gelände fährt. Aber mit dem Berlingo, auch wenn es kein Allrad Antrieb hat, kann man an die Ems fahren. Platz für Angelequipment ist ja genug vorhanden und ein kleineres Boot kann locker "durchgeladen" werden. Der Berlingo steht schön hoch - auch ausgewaschene Waldwege waren kein Problem.

Long-Run

1917836-t2crqt5nli-whrHead-up Display, Aktiver Spurhalteassistent**, Coffee Break Alarm**, Toter-Winkel-Assistent**, Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitsempfehlung, aktiver Notbremsassistent (Active Safety Break) mit Kollisionswarner **, Rückfahrkamera mit 180° Rundumansicht**.

Der Berlingo kommt gut voran - 100 PS Diesel sind eine gute Wahl. Das 130 PS Diesel-Triebwerk soll in der zweite Jahreshälfte 2019 kommen. Vielleicht sinnvoll für den XL und für lange Strecken.

180 km/h haben wir mehrfach notiert. vmax ist offiziell mit (175 km/h für den 110 PS PureTech) angegeben. Aber das ist sowieso nicht die Domäne eines Berlingo.

** Je nach Ausstattung

IMG 7974

Kraftstoffverbrauch

Herstellerangaben innerorts / außerorts / kombiniert 4,4 / 3,8 / 4,0 l/100 km. Euro 6d-TEMP Effizienzklasse A+.

Ja, so unglaublich es klingt: der Berlingo schafft die 3,8 l/100 km (Vorgabe Hersteller). Auf der Landstraße sind wir meist um die 4,5 l/100 km unterwegs gewesen. Auch auf der Autobahn kann man - wenn man möchte - mit um die 5 l/100 km Kraftstoffverbrauch ans Ziel kommen.

Klar ist, weil der Kastenwagen hoch aufbaut, dass bei hohen Geschwindigkeiten (> 170 km/h) der Verbrauch signifikant steigt. Aber auch der Verbrauch in der Stadt mit um die 4 1/2 Litern kann sich sehen lassen. Klar Start&Stopp sparen Sprit!

AdBlue

IMG 7919Das Additiv AdBlue® muss erst aufgefüllt werden, wenn die Anzeige in Ihrem Fahrzeug einen zu niedrigen Füllstand bemerkt. Achtung: ohne AdBlue startet das Fahrzeug nicht! In der Regel reicht die Füllung bis zur nächsten fälligen Wartung.

Der Tank fasst etwa 17 Liter -- was eine Reichweite von ca. 20.000 Kilometern (Rund 1 l/1.000 km) gewährleistet, bis eine Warnmeldung aufleuchtet. Sobald diese Meldung erfolgt, haben Sie noch eine Reichweite von 2.400 Kilometern.

Bei jeder Inspektion Ihren Fahrzeugs wird das Additiv AdBlue® aufgefüllt, sofern dies im Wartungsplan aufgeführt ist. Bei den neueren Modellen ist der AdBlue-Tank direkt neben dem Kraftstoffeinfülltrichter positioniert. Ein Befüllen muss nicht mehr durch einen Händler erfolgen. AdBlue kostet etwa 0,60 Euro pro Liter. Es ist vermutlich preiswerter AdBlue selbst aufzufüllen (wie Wischwasser).

Wenn Sie das Additiv AdBlue® selbst nachfüllen, achten Sie dabei bitte darauf, dass das Fahrzeug auf ebener Fläche steht und die Außentemperatur über -11 °C liegt.

So testen wir auf der a-om-Vergleichsrunde.

Modus 

Strecke [km]

Geschw. [km/h]

Verbrauch [l/100km]

aom-
Vergleichsrunde

55

75

4,7

Super-Spar

15

60

3,6

Landstraße sparsam

42

66

4,1

Landstraße sportlich

35

73

5,2

BAB sparsam

43

97

4,7

BAB normal

141

115

5,0

BAB schnell

-

-

-

Stadt

16

28

4,2

Pendler

30

37

4,3

1. Tankstopp

706

92

5,6

2. Tankstopp

1.314

64

5,2

Testverbrauch nach 1.614 km, 69 km/h, 5,1 l/100 km

Fazit

IMG 7914Am 15.09.2018 ist es soweit: dann hat der Citroën Berlingo Premiere. Wir konnten schon einmal einen ausführlichen Überblick über das neue "Arbeitstier" von Citroën geben. Der Berlingo hat einen guten Job gemacht: preiswert - und das ohne das Fehlen der wichtigsten Features. Sogar schon etwas elegant mit Panoramadach - und als Diesel sauber (AdBlue) und sparsam. Was will man mehr?

Im ersten Quartal 2019 ist der große Citroën Berlingo XL geplant. Statt 4,40 m ist dieser 4,75 m lang und als 7-Sitzer eine sinnvolle Überlegung. Zumal der Aufpreis mit 1.200 Euro moderat ausfällt.

Wir kommen aus dem "Kastenwagen nicht mehr raus": Der nächste steht schon vor der Tür, es ist der Fiat Doblo (Fahrbericht FIAT Doblò CNG). Das Besondere: als CNG super sauber und sehr sparsam im Verbrauch.

Als nächstes Fahrzeug aus dem Hause PSA ist der Peugeot 508 geplant (I./2019). Richtig elegant, groß und eher Sportwagen (Coupé) als Familienlimousine.

* Alle Preise ohne Gewähr, Stand: 08-2018

Linktipps

Fotos © 2018 Redaktionsbüro Kebschull, Citroën Presse (1)

IMG 7946

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 28. September 2018 05:37

Go to top